News Archiv

Bericht GV 2014

65. ordentliche Generalversammlung vom 10. Januar 2014

59 Fischerinnen und Fischer sowie 11 Gäste trafen sich im Restaurant Schlüssel in Dallenwil zur Generalversammlung der Seefischer Nidwalden.

Im Jahresrückblick liess der Präsident mit einer bunten Bilderfolge die vergangenen Vereinsaktivitäten nochmals aufleben. „Aha!“ und „Oho!“ machten die Runde. Speziell erwähnt wurde die Aktion zum Schweizerischen Tag der Fischerei am 31. August 2013. Mit Hilfe von Bildern und Modellen konnten sich die Besucherinnen und Besucher über eine gesunde und verträgliche Wassernutzung informieren. Am Beispiel der Seeforelle, die beim Aufstieg in der Engelbergeraa zu den Laichgewässern intakte Lebensräume benötigt, erklärte sich das Anliegen der Seefischer auf eindrückliche Weise. Am Wochenmarkt und später im Coop Bau + Hobby Stans stiessen die Exponate auf reges Interesse. Die Kreativität und der Einsatz der Mitglieder wurden mit der Aufmerksamkeit der Besuchenden belohnt.

Nach verschiedenen ordentlichen Sachgeschäften standen Wahlen an. Rudolf Schär Präsident, Simon Rohrer Vorstand und Jürg Camenzind Rechnungsrevisor wurde für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Für die aus dem Vorstand austretende Christina Frei wurde Jan Krüger neu in den Vorstand gewählt. Zwei Neumitglieder, Sascha Karli und Albert Frank konnten mit Applaus in den Verein aufgenommen werden.

Zwei Anträge aus dem Vorstand gaben Anlass zu regen Diskussionen. Fachlich belegt wurde das Schonmass der Seeforelle thematisiert. Die verschiedenen Auszüge aus Praxis-Studie zeigten, dass das heutige Schonmass von 35 cm eine natürliche Fortpflanzung der Seeforelle nicht gewährleistet. Als nächstes erläuterte Simon Rohrer Möglichkeiten der Ausbildung, Förderung und Vereinsaktivitäten für Jungfischer im Alter von 10 bis 16 Jahren. Jungen, am Fischen Interessierten, würde damit der Übertritt in den Verein attraktiv gemacht. Die Versammlung beauftragte den Vorstand mit folgenden Beschlüssen:

  1. Beim Konkordat Vierwaldstättersee, wird ein Antrag zum Schutz der Seeforelle eingereicht, das Schonmass ist von 35 cm auf 45 cm zu erhöhen.
  2. Eine Untersektion „Jungseefischer Nidwalden“ wird aufgebaut und ein geplantes Jahresprogramm im 2014 wird umgesetzt.

Die Grussbotschaft des Schweizerischen Fischerei-Verbands überbrachte Kurt Bischof, Leiter Kommunikation. Er lobte die Arbeit von Vorstand und Verein. Fische noch besser zu schützen und Jugendlichen das Fischen mit vertieften ethischen Grundlagen näher bringen, sind auch Anliegen Verbandes.

Mit dem Wunsch an Alle, die neu gesteckten Ziele zu erreichen und einem grossen Petri Heil im 2014 schloss der Präsident die Versammlung.

12. Januar 2014

Rudolf Schär
Präsident

 

PDF zum Download: Zusammenfassung GV 2014

Link: Bilder der GV 2014

Bericht Vereinsfischen 2013

Vereinsfischen 07. September 2013

Ein strahlender Tag lud 40 Fischerinnen und Fischer zu einem herrlichen Petritag ein. Vom Boot aus oder dem Ufer entlang versuchten die Teilnehmenden ihr Glück. Das Erlebnis auf oder am See war mit oder ohne Fang von der beruhigenden Stimmung und dem sonnigen Wetter geprägt.

Schliesslich durften sich 19 Personen über einen Fang freuen. 139 Fische, mit einem Gesamtgewicht von 45.55 kg, wurden gefangen. Hugo Muff erreichte als Bootsfischer mit 6 Hechten die höchste Punktzahl. Franz Murer, als erster Uferfischer auf dem 4. Platz, fing einen Zander von 82 cm Länge.

Die Fische wurden von den Sammelstellen zur Mehrzweckhalle gebracht, wo das Fischputzer- und das Küchen-Team in Aktion traten. Flinke Hände filetierten die Fische und in der Küche wurden die Vorbereitungen für die verschiedenen Gerichte getroffen.
Das Nachtessen bleibt als wahres kulinarisches Erlebnis in Erinnerung. Die Fischsuppe mit Eglifilets, Salat mit Hechtklösschen, die Hauptmahlzeit mit 2 Sorten Fischfilets, Spinat und Kürbiskartoffelpüree, sowie das Dessert schmeckten ausgezeichnet.

Bei der Vergabe der Wanderpreise erhielt Simon Rohrer den Preis für den längsten Fisch mit einem Hecht von 98 cm Länge. Das Los entschied schliesslich, in welcher Reihenfolge sich die Fischenden am Gabentisch einen Preis aussuchen durften. Eine Tombola mit vielen verlockenden Preisen und dem Haupttreffer, ein City Bike, bot die Gelegenheit, den Abend mit einem glücklichen Gewinn zu beenden. Annemarie Burkart konnte sich am Schluss mit grossem Spass auf das Bike schwingen.

Ein gelungener Anlass und mit Freude sehen wir dem September im nächsten Jahr entgegen.

PDF zum Download: Bericht Vereinsfischen 2013

Vereinsfischen 2013 Vereinsfischen 2013 Vereinsfischen 2013

Jahreskalender 2014

Jahreskalender 2014Ab sofort erhältlich

Der neue Jahreskalender zum Aufhängen von den Seefischer Nidwalden.
Über die Monate Februar 2014 bis Januar 2015 findet ihr die schönsten Fotos von Fischer für Fischer vom Jahr 2013.

Preis: CHF 20.-

Bestellungen: simon.rohrer[ät]seefischer-nw.ch

Rückschau zum Praxiskurs Fischen

Wie man Fische richtig fängt, will gelernt sein

Fischen ist mehr, als bloss eine Rute ins Wasser zu halten. Dazu gehört auch viel Wissen. So etwa zur Tier- und Materialkunde.


Über zwanzig Erwachsene und Jugendliche liessen sich am Wochenende in Stansstad die Grundkenntnisse des Seefischens erklären.
Fischen ist mehr als nur Beute machen. Die Vielfalt der heimischen Gewässer birgt Herausforderungen. Der notwendige Einblick in die Wunderwelt des Lebensraumes Wasser erweitert die Sicht des Fischers in bedeutsamer Weise. Diese Tatsache verlangt auch Fairness vom Fischer, die Achtung vor dem Lebewesen Fisch und die Wertschätzung unserer Ressourcen.
Einige der Geheimnisse lüftete Kursleiter Werner Glanzmann, dazu gehörten auch die gesetzlichen Grundlagen, die Fischkunde und der Tierschutz. Wichtige Erläuterungen gab er bei der Material-, Geräte- und Knotenkunde weiter sowie den richtigen Einsatz der Rute für die entsprechenden Fische. Praxisnah demonstrierte Glanzmann auch das Filetieren der Fische und liess sich auch einige kulinarische Rezepte entlocken.

Petri Heil für Timo Christen

Das Gelernte konnte bei der Hafenanlage Stansstad unmittelbar nach der Theorie angewendet werden. Seinen allerersten Einsatz als Fischer krönte der 9-jährige Schüler Timo Christen aus Buochs mit einem prächtigen Fang, eine 48 cm lange Seeforelle hatte angebissen.

Bericht und Fotos / Franz Niederberger

Seefischer Nidwalden Praxiskurs Samstag, 4. Mai 2013

Seefischer Nidwalden Praxiskurs,
Samstag, 4. Mai 2013

Timo Christen mit Seeforelle

Timo Christen mit Seeforelle

Fisch des Jahres 2013

Der Roi du Doubs ist Fisch des Jahres 2013

Der Fisch ist weltweit einzigartig, kommt aber nur in der Schweiz und in Frankreich vor - bloss noch in Kleinstbeständen.

Der Roi du Doubs ist Fisch des Jahres 2013


Mit der Wahl zum Fisch des Jahres schlägt der Schweizerische Fischerei-Verband Alarm: Es kann nicht sein, dass der König der Fische stirbt - und keiner merkt's!

Für die Fischerei hat der Roi du Doubs keine Bedeutung. Er ist aber ein wichtiger Bestandteil des Ökosystems Doubs und ein  Indikator für den Gewässerzustand.

 Medienmitteilung

Tagesschau SRF
Radio SRF
Radio Télévision Suisse
France3
Reportage Canal Alpha

Link:  www.aprondurhone.fr

 Flyer


Flyer können bestellt werden bei:

SFV-Geschäftsstelle
Postfach 261
3000 Bern 22

031 330 28 02

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Original Artikel von sfv.ch - LinkDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">

Info Praxiskurs Fischen 2013

Fischen ist mehr als nur Beute machen. Die Vielfalt unserer Gewässer birgt Herausforderungen, die gemeistert werden wollen. Der notwendige Einblick in die Wunderwelt des Lebensraumes Wasser erweitert die Sicht des Fischers in bedeutsamer Weise. Diese Tatsache verlangt aber auch Fairness vom Fischer, Achtung vor dem Lebewesen Fisch und Wertschätzung unserer Ressourcen.

Möchtest du mehr über die Geheimnisse der Fischerei erfahren? Wir helfen dir gerne dabei! In einem Einsteigerkurs führen wir dich in die Vielfalt der Fischerei ein.

Datum: Samstag, 4. Mai 2013
Ort: Oberstufenschulhaus ORS, Gemeindestrasse 7, 6362 Stansstad
Zeit: von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Kursinhalt:
- Gesetzliche Grundlagen
- Fischkunde und Tierschutz
- Fische filetieren / Rezepte
- Material- und Gerätekunde
- Die wichtigsten Knoten
- Fischen am Wasser

Kosten: Jugendliche bis zum 16. Altersjahr und Vereinsmitglieder Fr. 15.--, alle Übrigen Fr. 25.--
Versicherung ist Sache des Teilnehmers.
Kinder bis zum 12. Altersjahr in Begleitung einer erwachsenen Person.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden nach Ihrem Eingang berücksichtigt.


Sie können sich online anmelden oder das Anmeldeformular als PDF herunterladen.

Anmeldung bis spätestens 30. April 2013 senden an:

Seefischer Nidwalden
Postfach 917
6371 Stans

Für weitere Auskünfte oder Fragen:

kontakt[ät]seefischer-nw.ch

oder per Telefon:

041 620 06 63, Ruedi Schär, Präsident Seefischer Nidwalden
041 611 19 70, Werni Glanzmann, Vizepräsident Seefischer Nidwalden

Tierschutzgerechter Umgang mit dem Lebewesen Fisch Knotenkunde Volle Konzentration am Wasser